Elektro-Thermografie
für Unternehmen

Auf Thermografie angesprochen, antworten die meisten mit der landläufigen Vorstellung, Thermografie seien „einfach die farbigen Energiebilder rund um den Hausbau und den Energie­verbrauch“. Richtig liegen sie damit zwar teilweise schon. Doch umfasst das nur einen kleinen Teil des Spektrums. Unter dem Begriff „Elektro-Thermografie“ öffnen sich drei große Felder, die vor allem für Unter­nehmen hochinteressant sind – und das Thema Hausbau eher in die Nische rücken.

Sicherheit & Effizienz:

Wir sehen uns als
Ermittlungs-Partner
unserer Kunden, um –
neben der Sicherheit –
auch deren Effizienz
zu maximieren.

Elektro-
Thermografie


Kirchner Elektrotechnik spezialisiert sich aktuell
in der Elektro-Thermografie, um Unternehmen
auf sicherheitstechnischer, wirtschaftlicher und
entwicklungs­technischer Basis zu unterstützen.
Die Nachfrage ist enorm.

Kirchner Elektrotechnik – Ihr Spezialist in der Elektro-Thermografie

Fachkompetenz und Erfahrung
unverzichtbar!

Sollten Sie den Eindruck haben, diese Felder mit der bloßen Anschaffung einer eigenen Thermografie-Kamera und einer kurzen Einarbeitung eines Ihrer Mitarbeiter abdecken zu können, müssen wir davor jedoch entschieden warnen. Denn es geht nicht ohne echte Fachkompetenz und Erfahrung. So werden wir oft gefragt, wie sich das auswirken kann: Hat jemand bei diesem Thema nicht den fachlichen Hintergrund und fehlt ihm dazu das physikalische Hintergrundwissen, passieren in der Regel derart gravierende Fehler, dass die Messungen völlig unbrauchbar sind.

Als Beispiel können wir hier die Messung einer Kupferschiene nennen: Ohne Fachwissen gemessen, wird hier der Effekt nicht bemerkt, dass sich die Kupferschiene bei falschem Messen wie ein Spiegel verhalten kann, der lediglich die Hintergrund-Temperatur oder die Körpertemperatur des Messenden reflektiert, anstatt die Temperatur der Schiene.

Auch Glasflächen wie Fenster können zum Beispiel verheerend auf die Messung wirken. Haben Sie hier nicht das nötige Wissen, messen Sie gegebenenfalls die Temperatur des sich im Fenster spiegelnden klaren Himmels.

Dann messen Sie aufgrund des „Spiegel-Effekts“ Temperaturen von -40 Grad Celsius aus der Stratos­phäre, ohne die Temperatur des tatsächlich zu messenden Objektes überhaupt erfasst zu haben.

Die Vorteile der Elektro-Thermografie liegen auf der Hand

Mit der Thermografie-Kamera liegen die Vorteile der Elektro-Thermografie also wortwörtlich auf der Hand – wenn es sich um die Hand unseres Spezialisten Sergej Hermann handelt. Die Messungen sind jederzeit und immer auch aus sicherer Distanz möglich. Selbstverständlich – und gerade, um reale Werte aus dem laufenden Betrieb zu ermitteln – kann er ohne Störung während laufender Prozesse und an dynamischen Bauteilen messen.

Damit können Sie als Unternehmen, Klinik oder sonstige öffentliche Einrichtung bzw. Institution Ihren Sicherheits-Verpflichtungen nachkommen sowie interne Prozesse effizienter gestalten und Entwicklungen von Beginn an optimieren.